HAPPY BIRTHDAY, HAB & GUT

Am Donnerstag, 21.07.2016, feierten die Mitarbeiter des Gebrauchtwarenhauses Hab & Gut in Altdorf den 15. Geburtstag dieser sozialen, ökologischen und preiswerten Einrichtung der DIAKONIE Landshut.
Sie konnten viele Ehrengäste und natürlich auch Kunden, Gönner und Interssierte begrüßen.
MEHR

DIAKONIE Nothilfe bei Hochwasserschäden

Finanzielle Hilfen der Diakonie Bayern
und der Evangelisch-Lutherischen Kirche in Bayern
für Geschädigte der Unwetter mit Hochwasser
im Mai/Juni 2016 in der Region Landshut

Die Diakonie gewährt finanzielle Unterstützung nach einer Bedarfsprüfung im Rahmen der zur Verfügung stehenden Mittel im Bereich

  • der Haushaltshilfen bis zu 1.500,00 €
  • und in Härtefällen

Ein wesentliches Kriterium für die Hilfeleistung ist die Bedürftigkeit, d. h. geringe Einkommen, finanzielle Notlagen oder Belastungen in Familien (z. B. Pflege von Angehörigen, Alleinerziehende, Behinderte, Arbeitslose ...) haben Vorrang.

Die Diakonie Landshut hat eine Anlaufstelle für die Beratung und Beantragung der Hilfen eingerichtet:

Diakonisches Werk Landshut e.V.
Gabelsbergerstraße 46, 84034 Landshut
Ansprechpartner: Thomas Beißner (Schuldnerberatung)
Rufnummer: 0871 609 407
E-Mail: tbeissner@diakonie-landshut.de

Die Beratungsstelle ist jeweils Montag, Dienstag und Mittwoch von 10:00 bis 12:00 Uhr geöffnet.
Bitte vereinbaren Sie vor dem Besuch telefonisch einen Termin.

Die Anträge erhalten Sie in der Beratungsstelle.

Insgesamt ist zu berücksichtigen, dass die die Gelder der Diakonie Katastrophenhilfe nachrangig gewährt werden, d. h.

  1. an erster Stelle stehen die Leistungen der Versicherungen
  2. dann die Hilfen der öffentlichen Hand
  3. und danach Spendengelder der Diakonie Katastrophenhilfe

In den nachfolgenden Teilen des Artikels sehen Sie:

  1. Die wichtigsten Fragen für die Antragsstellung
  2. Informationen zu Hilfen bei Unwetter
  3. Antrag Haushaltsbeihilfen

Die wichtigsten Fragen

Diese Fragen sind für Ihre Antragstellung wichtig:

  1. Habe ich meinen Personalausweis dabei?
  2. Habe ich meine Angaben zum Konto dabei? (Bank,IBAN Nummer)
  3. Habe ich die letzte Gehaltsabrechnung? Bei mehreren Einkommen im Haushalt auch die der anderen Mitglieder
  4. Bei Arbeitslosen den letzten Bescheid des Jobcenters mitbringen
  5. Kenne ich meinen Wohnungsgröße?
  6. Habe ich eine Liste der größeren Schäden? (Möbel, Haushaltsgeräte, Kellereinrichtung nur, wenn einzelne Zimmer als Wohnraum oder Büro genutzt werden)
  7. Kann ich sagen, für was ich den Zuschuss verwenden werde?
  8. Bis wann möchten wir die Schäden beheben?
  9. Bin ich bereit, meine Daten für die Katastrophenhilfe-Datenbank zur Verfügung zu stellen?
  10. Kann ich sagen, von welcher anderen Organisation ich schon Hilfen bekommen habe?

Bitte nehmen Sie mit uns Kontakt auf. Notfalls können die evangelischen Pfarrämter weiterhelfen.

Informationen zur Hilfe bei Untwetter

Antrag auf Haushaltshilfe

Geburtstagsfeier für Helga Würz

v. l.: Johanna Behrens, Helga Würz, Holger Peters

Mitte Juni 2016 feierte Frau Helga Würz in den Räumen der Diakonie in einem netten Kreis ihren 75. Geburtstag. Frau Würz ist seit über 30 Jahren ehrenamtlich für verschiedene Organisationen tätig.

Seit nunmehr 10 Jahren arbeitet sie bei der Diakonie in der Seniorenbetreuung. Ihre Aufgabe ist es, sich um Seniorengymnastik und Gedächtnistraining zu kümmern und unsere Senioren fit zu halten.

Ihr ehrenamtliches Angebot wird gut angenommen und bereitet den Senioren auch viele Freude.

Herr Holger Peters, der Geschäftsführer der DIAKONIE, und Frau Behrens, die Leiterin der KASA, ehrten Frau Würz an ihrem 75. Geburtstag für ihr unermüdliches Engagement mit einem hübschen Blumenstrauß und einer Urkunde.

Die Feier wurde umrahmt von einem Gospelchor, den Frau Würz engagierte.

Die Diakonie Landshut gratuliert nochmals zum 75. Geburtstag und bedankt sich recht herzlich für das 10-jährige ehrenamtliche Engagement in der Seniorenarbeit

DANKE

Brigitte Hochbahn feierte Ihren 75. Geburtstag

Brigitte Hochbahn

Zum 75. Geburtstag von Brigitte Hochbahn, der Initiatorin und Leiterin der "Landshuter Tafel" veröffentlichte die Landshuter Zeitung einen schönen Artikel.
Die Headline des Artikels, "Die Tafel ist meine Lebensaufgabe" sagt eigentlich schon alles über die Frau, die ihren Lebensabend in den Dienst einer wichtigen sozialen Aufgabe gestellt hat.
Auch die DIAKONIE Landshut gratuliert Brigitte Hochbahn zu Ihrem Ehrentag und bedankt sich bei Ihr für das soziale Engagagement. Wir wünschen Ihr aber auch noch viele ruhige Tage im Kreis Ihrer Familie!

Vergelt's Gott!


Der Artikel zum Download

Mit einem Klick auf' Bild hochladen!

Wir danken der Landshuter Zeitung für den schönen Artikel.

Kochlöffeltreff

Schnell eine Fertigpizza in den Ofen geschoben und schon ist das Mittagessen fertig.
Um Kindern, die das gewohnt sind zu zeigen, wie man Mahlzeiten auch anders genießen kann, hat die evangelische Gemeinde Vilsbiburg zusammen mit der Diakonie Landshut ein besonderes Projekt ins Leben gerufen: den Kochlöffeltreff. Unterstützt wird dieses Projekt von der „Aktion Mensch“.
Mehr

KIRCHE IN BAYERN
..... das ökumenische Fernsehmagazin

hat den folgenden Film über den Kochlöffeltreff gedreht!
 LINK zum Fernsehmagazin

Aktion Wunschzettel der Schott AG Landshut


Es ist schon Tradition, dass sich die Mitarbeiter der Firma Schott AG Landshut in der Weihnachtszeit sozial engagieren.
Verschiedene caritative Einrichtungen sammelten Wünsche von Kindern, deren Eltern kaum die Möglichkeit haben, ihre Kinder zum Weihnachtsfest zu beschenken. Dies übernahmen nun die Mitarbeiter der Landshuter Firma.
Ihnen gilt der Dank der Einrichtungen, der Eltern mit geringen Einkommen aber vor allem der Kinder.
DANKE

Mehr im Film von "Isar TV"

Informationen zum Thema Flüchtlingshilfe

Generell dürfen Sie gerne gut erhaltene Gebrauchtwaren in unseren Hab & Gut Gebrauchtwarenhäusern abgeben. Sie unterstützen damit die Bedürftigen von Stadt und Landkreis Landshut und die Eingliederung von Langzeitarbeitslosen, Schwerbehinderten und psychisch erkrankten Menschen.

Wie kann ich helfen? Welche Spenden werden für die Flüchtlinge benötigt?

Bitte sehen Sie von Sachspenden ab. Die Flüchtlinge benötigen vorerst Herbst- und Winterkleidung.

Die Bekleidung kann auch bei unserem Haus in Altdorf abgegeben werden.

Wo kann ich mich für weitere Informationen hinwenden?

Koordinationsstelle: Freiwilligenagentur Landshut (Fala) 0871 408 60 27 oder  info@freiwilligen-agentur-landshut.de - die Fala bittet darum nicht persönlich vorbeizukommen sondern sich vorerst telefonisch oder per Mail zu melden

Homepage der Stadt Landshut:  www.landshut.de unter "Flüchtlingshilfe in Landshut

Kleiderkammer der Stadt Landshut, Niedermayerstr. 89: 0871 966 36 14

 

Aus unserer Arbeit

26.08.2015

7. Niederbayerische Selbsthilfetag in Deggendorf

7. Niederbayerischer Selbsthilfetag in Deggendorf Die Diakonie Landshut hat sich am 27. Juni mit verschiedenen Selbsthilfegruppen in Deggendorf präsentiert. Stellvertretend für die fast 500 Gruppen in Niederbayern stellten ... | mehr lesen?


30.01.2015

Landkreis-Mitarbeiter spenden für Tafel!

Quelle: la-rundschau.de


29.12.2014

Archtitekt Manfred Wimmer spendet für Tafel

Quelle: Landshuter Zeitung vom 20.12.2014


31.10.2014

"Die blaue Tür" auf YouTube - Sendung im Isar TV vom 29.10.2014

(Quelle: ISAR TV Regional Fernsehen GmbH)


15.10.2014

Einpacken und Mitnehmen

Fünf Jahre Zuverdienstprojekt "Gute Dienste" - Günstiges aus zweiter Hand


10.10.2014

Diakonie sucht ehrenamtliche Paten

In der Sitzung des Marktgemeinderats Altdorf informierte Peter Dierl von der Diakonie über die Ehrenamtsinitiative des Diakonischen Werks.


30.08.2014

Es geht wieder bei Null los

"Blaue Tür" und Gefährdetenhilfe bieten Gestrandeten Chance auf Neuanfang


Kontakt

So finden Sie uns:

 

###panel### ###panel_right###