Jahresrückblick - Das war unser 2016….

 

Das letzte Jahr war sehr ereignisreich für das ABW, geprägt von Meilensteinen und Umbrüchen.

Unser Dienst feierte sein 10-jähriges Jubiläum, mit einem Empfang für Wegbegleiter, Kooperationspartner, dem Kostenträger und vielen Kollegen.

Wir freuten uns über die zahlreichen Danksagungen für unsere gemeindepsychiatrische Arbeit und unser persönliches Engagement, sowie auch über die herzlichen Glückwünsche für die nächsten Jahre mit unseren Dienst unter neuer Leitung.

Ende des Jahres blickten wir auf 10 ereignisreiche und erfolgreiche gemeinsame Jahre zurück – manche KlientInnen waren sogar von Anfang an mit dabei. Wir nutzten die alljährliche Weihnachtsfeier, um auch mit unseren Betreuten das Jubiläum noch einmal richtig zu feiern – Mit Foto-Show und im besinnlichen Rahmen mit selbstgebackenen Plätzchen und einem reichlich geschmückten Tannenbaum, welcher in den Farben der Diakonie erstrahlte. Für gute Laune und das leibliche Wohl sorgte eine riesige „Brezen - 10“.

Abseits der alltäglichen Lebens- und Alltagsbewältigung eines jeden, organisierten und motivierten wir auch wieder zu so mancher interessanten Aktivität wie z.B. unserem alljährlichen Sommerfest, der Urlaubsfreizeit in den Bayerischen Wald, zum Straubinger Tierpark, zur BMW Werksführung nach Dingolfing, zum Minigolfen und Vielem mehr.…

Zum anderen gab es 2016 einen wichtigen Personalwechsel. Unsere Dienstleitung Michèle Staudinger übergab (nach zehnjährigem Dienstjubiläum) den Staffelstab an ihre langjährige Mitarbeiterin aus dem Team und nun neue Leitung Bettina Wimmer.

Alles Gute fürs neue Jahr mit all seinen Herausforderungen wünscht das Team des ABW!





Tagesausflug in den Straubinger Tierpark

Schon das dritte Mal in diesem Jahr brachen wir zusammen mit dem Landshuter Netzwerk und dem Sozialteam Haus Isar zu einem Tagesausflug auf. Dieses Mal besuchten wir gemeinsam den Straubinger Tierpark. Trotz der herbstlichen Temperaturen lud der Sonnenschein zu einem gemütlichen Rundgang im Tierpark ein. Beeindruckt von der Vielfalt der einheimischen aber auch exotischen Tieren, wie Löwen, Tiger, Affen, Schlangen und vielen mehr, verflog die Zeit wie im Flug. Einen kurzen Stopp zum Füttern und Streicheln der Ziegen ließen wir uns aber dennoch nicht nehmen. In einem Kiosk tauschten wir uns über unsere Eindrücke und Beobachtungen aus, bevor wir den Heimweg antraten.

Auch dieser Ausflug hat allen Teilnehmern sehr gut gefallen und wir freuen uns schon jetzt auf die Kooperationsausflüge im kommenden Jahr.

 


Raus aus dem Alltag – Rein in den Wald…

Die gemütlichen Tage im „Haus am Waldrand“ haben beim Ambulant Betreuten Wohnen schon fast Tradition. Zum dritten Mal ging es mit unseren Klienten nach Neuschönau, diesmal eine Nummer weiter in „Lisas Häusl“.

 

Auch dieses Jahr wurden wir von der idyllischen Lage inmitten der „Bayerischen Alpen“ und der Herzlichkeit der Gastgeber überzeugt.

 

Nach dem Beziehen des Ferienhauses und der Erkundung des großflächigen Geländes inklusive Badesee, kam durch den angeheizten Kamin eine gemütliche Stimmung auf.

Denn abends machten wir dann Bekanntschaft mit dem „Böhmischen Wind“ und entschieden uns aufgrund der unbeständigen Wetterlage, für die allzeit beliebten Spaghetti Bolognese und einen Spieleabend im Warmen.

 

Am nächsten Tag ging`s nach einem ausgiebigen Frühstück und dem Schmieren unserer Lunchpakete bei Sonnenschein zum nur 3km entfernten Tierfreigehege des Nationalparks.

Bei unserer Wanderung entlang der Waldwege konnten wir mit etwas Geduld und der nötigen Achtsamkeit zahlreiche heimische, aber seltene Tiere in ihrer natürlichen Umgebung beobachten.

Im Anschluss unseres ausgiebigen Spaziergangs gönnten wir uns eine Verschnaufpause im Wald-Café.

Abends wurde dann endlich der Grill angeheizt und wir genossen die vielen Leckereien mit selbst zubereiteten Salaten.

 

Das zweite Highlight und Abschluss unseres Urlaubs war ein Ausflug in die Drei-Flüsse-Stadt Passau.

Mit einem Besuch des eindrucksvollen Stephansdoms mit der größten Kirchenorgel der Welt, einem gemütlichen Stadtbummel zwischen Inn und Donau und natürlich einem großen Becher Eis, ließen wir unsere diesjährige Urlaubsfreizeit genüsslich ausklingen.

 

Waidmannsdank und bis zum nächsten Mal!

 


Tagesausflug zum Vogelpark bei Ortenburg

Auch in diesem Jahr finden wieder gemeinsame Tagesausflüge der Diakonie, Sozialteam und dem Landshuter Netzwerk statt.

 

Im Juni organisierte unser ABW einen Ausflug in den Irgenöder Vogelpark bei Ortenburg.

Über schlechtes Wetter konnte sich wohl niemand an diesem Tag beschweren. Mit insgesamt 30 Teilnehmern begaben wir uns bei strahlendem Sonnenschein und wohligen Temperaturen in den weiträumigen Vogelpark. Die meisten nutzen die Zeit, um den Park in der Gruppe oder auf eigene Faust zu erkunden und die bunten Vögel, aber auch Kängurus, Erdmännchen oder Schildkröten zu beobachten.

Wer eine Pause brauchte, der konnte sich in das gemütliche Park-Café zurückziehen und entspannt die Sonne genießen.

 

Wie auch schon nach der letzten Gemeinschaftsfahrt im März ins BMW Werk nach Dingolfing, war auch hier die Resonanz bei allen Beteiligten sehr positiv und wir freuen sich bereits auf die nächsten Kooperationsausflüge

 




Rückblick 2015

Auch 2015 waren wir wieder mit viel Freude unterwegs. Basteln und vielerlei Freizeitaktivitäten standen auf unserem Plan.


Urlaubsfreizeit 2014 in Neuschönau

Dreitägige Urlaubsfreizeit des ABW im Bayrischen Wald

Anfang Juli dieses Jahres packten wir unsere Koffer und fuhren mit 11 Klientinnen und Klienten in ein Ferienhaus im Bayrischen Wald bei Neuschönau. Bereits letztes Jahr haben wir dort unseren Urlaub verbracht und es hat uns dort so gefallen, dass schnell feststand wohin die Reise in diesem Jahr geht.

Nachdem die Zimmer bezogen waren, stand erstmal ein gemeinsamer Grillabend auf dem Programm. Hungrig halfen alle miteinander, das Essen vorzubereiten und die Glut zu entfachen.

Das Highlight der Freizeit war am zweiten Tag ein Tagesausflug in die schöne tschechische Stadt Krumau. Die historische Altstadt an der Moldau lud uns zu einem gemütlichen Stadtbummel ein. Nach einem Besuch in einem Eiscafé machten wir uns wieder auf den Weg in unser Ferienhaus „Waldrand“. Auch der aufziehende Regen konnte die gute Stimmung nicht trüben.

Nach dem Frühstück am nächsten Tag war dann schon wieder Packen und Hausputz angesagt. Doch bevor wir die endgültige Heimreise antraten, verbrachten wir noch ein paar schöne Stunden an einem nahegelegenen Naturweiher. Nur zum Baden war es aufgrund des nächtlichen Unwetters etwas kalt.

Die diesjährige Urlaubsfreizeit war für alle Teilnehmerinnen und Teilnehmer ein tolles Erlebnis und wir freuen uns schon auf nächstes Jahr.


Kontakt

Kategorieauswahl:

 

###panel### ###panel_right###