Integrationsfachdienst (IFD)

Wie Ihnen der IFD Niederbayern weiterhilft...

...wenn Sie selbst schwerbehindert oder gleichgestellt sind: 

  • Beratungsangebot hinsichtlich aller Fragen ums Schwerbehindertenrecht SGB IX (z.B. wie beantragt man einen Schwerbehindertenausweis oder eine Gleichstellung und welche Konsequenzen hat dieser Schritt? Ist dies überhaupt sinnvoll?)  
  • Intensive Beratung und Betreuung bei Problemen am Arbeitsplatz und mit Kollegen, im Rahmen von Kündigungszustimmungsverfahren, sowie bei Fragen der beruflichen Zukunftsplanung und Arbeitsplatzsuche 
  • Hilfe bei Antragstellung auf Leistungen der Renten-, Kranken- und Unfallversicherungsträger sowie der Arbeitsagentur oder des Integrationsamtes, gegebenenfalls Begleitung bei Behördengängen 
  • Unterstützung hinsichtlich der (Wieder-) Eingliederung nach längeren Krankzeiten
    Psychosoziale Stabilisierung in Krisenzeiten durch Einzelgespräche, Begleitung bis zur Wiederherstellung des seelischen Gleichgewichts, sowie Weitervermittlung an Therapeuten und Selbsthilfegruppen 
  • Als Ansprechpartner von Angehörigen, Ärzten und Institutionen der medizinischen, beruflichen und sozialen Rehabilitation 
  • Damit Schwerbehinderte von den Angeboten des IFD profitieren, ist eine vertrauensvolle Zusammenarbeit wichtig.

 Alle Gespräche unterliegen der Schweigepflicht und der IFD wird nur nach Rücksprache und mit der Einwilligung der Klienten tätig. 

...wenn Sie als Arbeitgeber Fragen haben:

  • Beratung im Hinblick auf Zuschussmöglichkeiten bei der Einstellung und Beschäftigung Schwerbehinderter zum Ausgleich besonderer Belastungen, für technische Arbeitsplatzausstattung etc. 
  • Wir vermitteln bei Konflikten mit dem Schwerbehinderten / Gleichgestellten 
  • Beratung von Betriebs- und Personalrat, Teilnahme an betriebsinternen Schwerbehindertenversammlungen


Der Arbeitgeber ist laut SGB IX § 84 dazu verpflichtet, bei Schwierigkeiten präventiv tätig zu werden und das Integrationsamt einzuschalten. Der Präventionspflicht wird durch das Hinzuziehen des IFD Rechnung getragen.

Wir sind seit 2013 nach AZAV (Akkreditierungs- und Zulassungsverordnung Arbeitsförderung) und seit Januar 2015 DEKRA zertifiziert.

Kontakt

  • Dienststelle Landshut
    Innere Münchner Str. 32
    84036
    Landshut
    0871/974 031-14; -15; 16

nach oben Nach oben

 

###panel### ###panel_right###