Kindertagesstätte Franziskus

MENSCHEN FÜR MENSCHEN

KINDER, JUGEND UND FAMLIE

LEBEN IM ALTER

„Habe Hoffnungen,
aber niemals Erwartungen.
Dann erlebst Du vielleicht
Wunder, aber niemals Enttäuschungen.“

Hl. Franziskus von Assisi

Organisation

Die Grundlage unserer pädagogischen Arbeit ist es, jedes einzelne Kind in seiner Individualität, mit seinen Stärken und Schwächen so anzunehmen und dort abzuholen, wo es steht.

Die Franziskus Kindertagesstätte begrüßt folgende Gruppen im Hause:

Kinderkrippe (ab 1 Jahr bis 3 Jahre) Kindergarten (ab 3 Jahren bis zur Einschulung)
Buche Linde
Ahorn Eiche
Kastanie

Der Heilige Franziskus von Assisi steht für den Einklang von Mensch und Natur.
Dies möchten wir in unserem Haus pflegen und das Wissen über die heimische Natur in unserer Kindertagesstätte weitergeben.

Die Gruppennamen wurden ganz bewusst nach heimischen Laubbäumen benannt.
Vor jeder Gruppe wächst der zugehörige Baum.

Montag bis Freitag von  07.00 – 16.00 Uhr

Kernzeit: 08.30 – 12.30 Uhr (keine Bring- und Abholzeit)

Die Kindertagesstätte schließt max. 30 Tage im Jahr.

Diese Schließtage richten sich nach den  Weihnachts-, Oster- und Pfingstferien sowie 3 Wochen in den Sommerferien und den Buß- und Bettag.

Buchungskategorie Gebühr Beitrag

inkl. Brotzeit und Frühstück

Gebühr Beitrag

inkl. Brotzeit und Frühstück

1. Kind unter 3 Jahre
4 – 5 Stunden = 20,01 – 25,0 Std. 90,00 € 165,00 €
5 – 6 Stunden = 25,01 – 30,0 Std. 97,00 € 179,00 €
6 – 7 Stunden = 30,01 – 35,0 Std. 104,00 € 193,00 €
7 – 8 Stunden = 35,01 – 40,0 Std. 111,00 € 207,00 €
8 – 9 Stunden = 40,01 – 45,0 Std. 118,00 € 221,00 €

zzgl. 60 € Essens- und Getränkegeld

Alle Gebühren werden für 12 (zwölf) Besuchsmonate eines Jahres erhoben.
Essensgeld ist 11 x (außer August) zu entrichten.

Der Besuch von Kindertageseinrichtungen wird bei Bedarf finanziell unterstützt.
Übernahmen bzw. teilweise Übernahme der Betreuungskosten  kann im Kreisjungendamt des Landratsames Landshut beantragt werden.

Übernahmeantrag Betreuungskosten

Die Übernahme der Kosten des Mittagessens  in der Kindertagesbetreuung kann über das  Jobcenter Landkreis Landshut in besonderen Fällen mit  Leistungen für Bildung und Teilhabe beantragt werden.

Übernahmeantrag Mittagessen

Für Geschwisterkinder kann eine Ermäßigung von 50% des Beitrags in der Stadtverwaltung Vilsbiburg beantragt werden.

Ermäßigungsantrag Geschwisterkinder

Über Uns

Unsere Lage

Die Franziskus Kindertagesstätte liegt im neu erschlossenen Baugebiet „Burger Feld“ umgeben von Wiesen und Wäldern.

In unmittelbarer Nähe befindet sich der städtische Kindergarten St. Elisabeth, mehrere Spielplätze, und kleine Einkaufsmöglichkeiten im nahegelegenen Wohngebiet „Schachten“, sowie im Sommer ein Erdbeerfeld.

Die Kreis- und Stadtbibliothek Vilsbiburg und der Verkehrsgarten sind fußläufig ebenfalls gut zu erreichen.

Die Anfahrt gestaltet sich bequem sowohl mit dem Rad über den Fahrradweg als auch mit dem Auto. Es sind hauseigene Parkmöglichkeiten vorhanden.

Unsere Räumlichkeiten

Die Franziskus Kindertagesstätte wurde im September 2018 neu eröffnet.

Im September 2020 sind wir in unseren Neubau in der Seyboldsdorfer Str. 93 eingezogen. Unsere Einrichtung zeichnet sich durch hohe lichtdurchflutende Räume sowie großen Fensterfronten aus. Die Kinderkrippe verfügt über zwei Gruppenräume, einem separaten Essbereich mit Einbauküche, einem Bad- und Wickelbereich, einem Ruheraum sowie einem großzügigen Spielegang. Im Kindergarten verfügt jede Gruppe über ein Gruppenzimmer mit einer Einbauküche sowie einem Nebenraum.

Gruppenübergreifend steht ein Intensivraum für individuelle Angebote sowie eine großräumige Spielehalle, in der die Kinder in verschiedenen Themenecken ihren Bedürfnissen nachgehen können, zur Verfügung. Die gesamte Einrichtung nutzt den Turnraum für individuelle Bewegungsangebote und zur Einzelförderung.

Unsere Räumlichkeiten und einzelne Spielbereiche sind so eingerichtet, dass die kindlichen Bedürfnisse erfüllt werden und sie sich wohl fühlen.  In unserem Garten finden sich viele heimische Bäume und Sträucher wieder, sowie Hochbeete mit Kräutern und Beerensträucher. Einzelne Spielgeräte und -materialien sowie der Sandkasten und der kleine Rutschberg laden unsere Kinder zum kreativen Spiel im Freien ein.

Unser pädagogischer Ansatz

In unserer täglichen Arbeit begleitet uns der situationsorientierte Ansatz und Auszüge der Montessori Pädagogik.

Die Grundlage unserer pädagogischen Arbeit ist es, jedes einzelne Kind in seiner Individualität, mit seinen Stärken und Schwächen anzunehmen und dort abzuholen wo es steht.

Im Alltag greifen wir die Themen und Lebensereignisse der Mädchen & Jungen auf und vertiefen diese. Somit fördern wir die Interessen und Ideen, der Jungen und Mädchen und lassen sie aktiv am Geschehen teilhaben. Die Aufgabe von uns Pädagogen/innen ist es, die Aktivitäten des einzelnen Kindes, seinen Entwicklungsstand sowie die aktuellen Entwicklungsschwerpunkte zu beobachten und wahrzunehmen.

Unsere Angebote und Aktivitätsmöglichkeiten sind so vorbereitet, sodass das Kind selbst tätig und selbstständig im eigenen Rhythmus Handel kann.

Viele unserer Materialien werden in liebevoller und bedachter Arbeit von uns Pädagogen und Pädagoginnen selbst konzipiert und hergestellt.

Unserem Haus ist es wichtig, jedes Kind in seiner Selbstständigkeit zu unterstützen. Deshalb geben wir den Jungen & Mädchen die Möglichgeit ihre Umwelt mit allen Sinnen zu erleben, zu erfahren und eigenständig zu erkunden.

Eine situationsbezogene Gestaltung bietet den Rahmen, welcher auf die Situation Rücksicht nimmt. Dieser richtet sich auch nach den Jahreszeiten, der Natur und den Festen.

Eingewöhnung

Unter Eingewöhnungsphase verstehen wir die ersten Wochen, die ein Kind, zuerst in Begleitung eines Elternteils, dann alleine in einer Kindergruppe verbringt.
Das Kind spürt hier viele Veränderungen in seinem Leben, sammelt viele Eindrücke und ist vielleicht zum ersten Mal mit Erlebnissen von Trennung und Abschied konfrontiert.

Das Einleben in eine Kindertagesstätte ist für das Kind und die Eltern gleichzeitig der Eintritt in eine neue Lebensphase. Dieser ist individuell und muss die Möglichkeit bieten auf die persönlichen Bedürfnisse einzugehen. Grundsätzlich gilt es die Eltern und das Kind in dieser Zeit zu begleiten und die Zeit zu strukturieren.

Wir arbeiten in Auszügen nach dem „Berliner Eingewöhnungsmodell“.

Projekte

Unsere regelmäßigen Naturtage innerhalb von verschiedensten Ausflügen begleiten uns durch das ganze Jahr.

Jährlich besuchen unsere Franziskus-Kinder das Altersheim Vilsbiburg, die Tagespflege am Vilsufer und Hanna´s Pflegedienst zum gemeinsamen musizieren.

Ein wichtiger Beitrag zur Gesundheit ist die Kariesprophylaxe durch  Zähneputzen. Mit Hilfe des täglichen Rituals der Zahn-und Mundpflege nach dem Mittagessen wird die richtige Putztechnik geübt und gefestigt.

Verpflegung

Täglich kochen wir frisch in unserer hauseigenen Großküche.

Eine gesunde ausgewogene und saisonale Ernährung ist uns besonders wichtig.
Von unseren Köchinnen wird ein frisches, gesundes und abwechslungsreiches Frühstück, Mittagessen und Brotzeit mit Obst & Gemüse zubereitet.
Wir beziehen möglichst viele Zutaten aus der Region und aus unseren eigenen Hochbeeten  im Garten.

Feste & Feiern

Die  Förderung der Gemeinschaft, das Erarbeiten, Gestalten  und Feiern der gelebten religiösen Feste und Traditionen, sowie das Vermitteln des dazugehörigen Hintergrundwissens ist ein fester Bestandteil unserer Arbeit. Bildung und das Verständnis für die gemeinschaftliche Vielfalt sind der Grundstein für ein achtsames und hilfsbereites Miteinander.

Ausblick und Zukunftsvision

Unseren Kindern gehört die Zukunft, sie werden ihre Welt gestalten – mit Werten, die wir ihnen vorgelebt haben. Sie sollen frei entscheiden können, was für sie lebenswert und wichtig ist und dabei ihr eigenes Wohl, das Wohl ihrer Mitmenschen und das Wohl des Planeten nicht aus den Augen verlieren.

Wir wollen in enger und partnerschaftlicher Zusammenarbeit mit den Eltern unseren Beitrag dazu leisten, dass sich unsere Mädchen & Jungen zu selbstbewussten, frei entscheidenden und verantwortlichen Erwachsenen entwickeln dürfen. Die Franziskus Kindertagesstätte ist eine Begegnungsstätte, in dem miteinander gemeinsam etwas bewirkt werden kann. Nutzen wir diese Chance.

Stellenangebote und Kontakt

Wir suchen:

  • Erzieher/in (w/m/d)  als Gruppenleitung in der Kinderkrippe für 30 – 40 Wochenstunden
  • Erzieher/in (w/m/d)  für die Kinderkrippe in Teilzeit

Unser Team freut sich über Verstärkung!

Franziskus Kindertagesstätte :

Einrichtungsleitung: Christina Hillinger
Stellv. Leitung: Veronika Ritt
Telefon: 08741 5150920
E-Mail: franziskus@diakonie-landshut.de
Seyboldsdorfer Str. 93
84137 Vilsbiburg